Deutsche Emissionshandelsstelle

UN-Klimakonferenz 2017 in Bonn: Side Event „Kompatibilität des EU-ETS mit interagierender Energie- und Klimapolitik“

2017
14
Nov

Das Umweltbundesamt/DEHSt und die französische Forschungseinrichtung I4CE veranstalten auf der 23. Klimakonferenz in Bonn ein Side Event zum Thema „Kompatibilität des EU-ETS mit interagierender Energie- und Klimapolitik“. Die Veranstaltung findet am 14.11.2017, 16:45-18:15 im EU Pavilion, Raum Tallinn, Area A1 statt.

Im Zentrum stehen die Fragen, wie verschiedene Energie- und Klimapolitiken besser aufeinander abgestimmt werden können und wie der EU-ETS zu der notwendigen Dekarbonisierung der EU beitragen kann. Dabei werden u.a. mit Vertretern des französischen und deutschen Umweltministeriums, IETA und Agora Energiewende Vorschläge zur Reform des EU-ETS diskutiert, damit er im kommenden Jahrzehnt eine spürbare Lenkungswirkung entfalten kann.

Diskussion mit:

  • Ophélie RISLER, Head of Climate Change Department at the French Ministère de la Transition Écologique et Solidaire
  • Dr. Dirk WEINREICH, Head of the EU ETS Unit, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
  • Dr. Fabian JOAS, Project manager EU electricity market, Agora Energiewende
  • Julia MICHALAK, EU Policy Director, International Emissions Trading Association (IETA)
Anfang 14.11.2017 16:45 Uhr
Ende 14.11.2017 18:15 Uhr

Online Services