Elektronische Kommunikation

Formerfordernis der elektronischen Kommunikation

Die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) nutzt umfassend die Möglichkeiten der elektronischen Kommunikation. Anträge für Beihilfen zur Strompreiskompensation und sonstige Schreiben müssen Sie über die elektronischen Kommunikationswege der DEHSt einreichen.

Die Dokumente, für die die elektronische Kommunikation vorgeschrieben ist, und die Vorgaben, die bei der elektronischen Kommunikation zu beachten sind, ergeben sich aus den Bekanntmachungen des Umweltbundesamtes, die im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden.

Zugang zur Virtuellen Poststelle (VPS)

Folgende Schritte sind notwendig:

Softwarezubehör: Einrichten eines Postfachs

  • VPS-Client installieren
  • Anwendung VPSMail konfigurieren

VPS-Postfach aktivieren

  • VPS-Kontaktdaten (Visitenkarte bzw. Businesscard) per E-Mail (E-Mail) an uns übermitteln
  • VPS-Postfach-Freischaltung erfolgt durch uns und wird per E-Mail bestätigt

Hardwarezubehör: Elektronische Signatur

  • Signaturkarte
  • Kartenlesegerät
Stand: 09.12.2013

Diese Seite:

Unternavigation

© 2016 Deutsche Emissionshandelsstelle