Deutsche Emissionshandelsstelle

Transaktionen

Transaktionen sind Übertragungen von Emissionsberechtigungen von einem Registerkonto auf ein anderes. Sie können interne Transaktionen zwischen zwei Konten bei einem Register veranlassen, aber auch externe Transaktionen zwischen zwei Konten bei unterschiedlichen nationalen Registern (beispielsweise Deutschland und Italien). Das Löschen und die Abgabe von Emissionsberechtigungen sind ebenfalls Transaktionen. Im Unionsregister werden Transaktionen nach bestimmten zeitlichen Vorgaben durchgeführt. Bitte beachten Sie insbesondere die detaillierten Informationen zu den festen Zeitfenstern.

An dieser Stelle finden Sie außerdem Informationen über die Möglichkeit, einen zusätzlichen Kontobevollmächtigten einzurichten und die Liste von Vertrauenskonten.

Festes Zeitfenster für Transaktionen

Im Unionsregister werden Transaktionen in der Regel von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 16:00 Uhr mitteleuropäischer (Sommer-) Zeit (MEZ/MESZ) bearbeitet. An Arbeitstagen vor 10:00 Uhr und nach 16:00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen werden Transaktionen nicht initiiert. Ausnahmen zu dieser Regelung entnehmen Sie bitte den unten aufgeführten Regelungen für Feiertage.

Kontobevollmächtigte können außerhalb dieses Zeitraums eine Transaktion veranlassen, die eigentliche Initiierung erfolgt aber erst:

  • um 10:00 Uhr MEZ/MESZ des nächsten Arbeitstages, wenn die Transaktion nach 16:00 Uhr veranlasst worden ist,
  • oder am selben Tag um 10:00 Uhr, wenn die Transaktion vor 10:00 Uhr MEZ/MESZ desselben Tages veranlasst worden ist.

Eine angestoßene Transaktion wird erst nach 26 Stunden abgeschlossen. Würde der Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion, also Zeitpunkt der Initiierung plus 26 Stunden Verzögerung, außerhalb des oben genannten Zeitraums (an Arbeitstagen zwischen 10:00 und 16:00 Uhr MEZ/MESZ) fallen, dann erfolgt der Abschluss der Transaktion am nächsten Arbeitstag um 10:00 Uhr MEZ/MESZ. Ausnahmen zu dieser Regelung entnehmen Sie bitte den unten aufgeführten Regelungen für Feiertage.

Feiertage sind in Deutschland bundesweit nicht einheitlich geregelt. Wir wenden die für das Bundesland Berlin geltenden Feiertage an.

Zusätzlich zu Samstagen und Sonntagen gelten folgende Tage bis Ende 2017 nicht als Arbeitstage:

  • 24.12.2016 Heiligabend
  • 25.12.2016 1. Weihnachtsfeiertag
  • 26.12.2016 2. Weihnachtsfeiertag
  • 31.12.2016 Silvester
  • 01.01.2017 Neujahr
  • 14.04.2017 Karfreitag
  • 17.04.2017 Ostermontag
  • 01.05.2017 Tag der Arbeit
  • 25.05.2017 Christi Himmelfahrt
  • 05.06.2017 Pfingstmontag
  • 03.10.2017 Tag der Deutschen Einheit
  • 24.12.2017 Heiligabend
  • 25.12.2017 1. Weihnachtsfeiertag
  • 26.12.2017 2. Weihnachtsfeiertag
  • 31.12.2017 Silvester

27.04.2011

Zusätzliche Kontobevollmächtigte

Konten haben mindestens zwei und maximal sechs Kontobevollmächtigte. Darüber hinaus können (außer Prüferkonten) bis zu vier so genannte zusätzliche Kontobevollmächtigte optional benannt werden. Ist mindestens ein zusätzlicher Kontobevollmächtigter bei einem Konto eingerichtet, muss eine Transaktion, die ein Kontobevollmächtigter vorgeschlagen hat, von einem zusätzlichen Kontobevollmächtigten bestätigt werden (Vier-Augen-Prinzip).

Bei Anlagen- und Luftfahrzeugbetreiberkonten ist es freigestellt, ob zusätzliche Kontobevollmächtigte benannt werden. Sind sie benannt, dann müssen sie auch Transaktionen zu Konten bestätigen, die auf der Vertrauenskontenliste stehen. Sind sie nicht benannt, sind von diesen Kontotypen nur Transaktionen zu eingerichteten Vertrauenskonten möglich (siehe nachfolgenden Abschnitt).

Eine besondere Regelung existiert für Abgaben, Umtauschtransaktionen, freiwillige Löschungen von Kyoto-Zertifikaten und Entwertungen von EU-Berechtigungen: Sind bei Luftfahrzeugbetreiber- und Anlagenkonten sowie Personenkonten keine zusätzlichen Kontobevollmächtigten eingerichtet, muss ein zweiter Kontobevollmächtigter diesen Transaktionen zustimmen.

27.04.2011

Liste der Vertrauenskonten

Anlagen-, Luftfahrzeugbetreiber-, Personen- und Händlerkonten können kontospezifische Listen von Vertrauenskonten enthalten. Kontobevollmächtigte können neue Konten hinzufügen oder Konten entfernen. Veranlasst ein Kontobevollmächtigter eine Änderung dieser Liste, muss diese von einem zusätzlichen Kontobevollmächtigten bestätigt werden. Ist kein zusätzlicher Kontobevollmächtigter eingerichtet, muss ein anderer Kontobevollmächtigter der Änderung zustimmen.

Das Hinzufügen eines neuen Kontos zur Liste der vertrauenswürdigen Konten erfolgt erst mit einer Verzögerung von sieben Arbeitstagen. Von Anlagen- und Luftfahrzeugbetreiberkonten können nur Transaktionen zu Konten erfolgen, die auf der Vertrauenskontenliste stehen, auch wenn für diese Konten zusätzliche Kontobevollmächtigte benannt sind. Ausnahmen sind Abgabe- und Umtauschtransaktionen sowie freiwillige Löschungen und Entwertungen. Von einem Händlerkonto können auch Transaktionen zu Konten erfolgen, die nicht auf der Vertrauenskontenliste stehen. In diesem Fall muss ein zusätzlicher Kontobevollmächtigter eingerichtet sein und der Transaktion zustimmen.

Eine Übersicht zu den Transaktionsregeln finden Sie in der folgenden Tabelle:

Transaktionsregeln im Unionsregister Quelle: Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) im Umweltbundesamt

27.04.2011

Nutzerhandbuch

Das Nutzerhandbuch des Unionsregisters ist ausschließlich registrierten Kontobevollmächtigten zugänglich. Sie erhalten einen Link zum Nutzerhandbuch nach Ihrer erstmaligen Registrierung.

27.04.2011

Online Services