Deutsche Emissionshandelsstelle

Konto

Hier finden Sie Informationen rund um das Thema „Konten“ im Unionsregister. Wir geben Ihnen Hilfestellung zur Kontoeröffnung der verschiedenen Kontotypen, erklären die verschiedenen Kontokennungen und informieren Sie über die notwendigen Anträge z.B. für einen Betreiberwechsel oder eine Kontoschließung.

Registrieren von Kontobevollmächtigten

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Kontobevollmächtigten:

  • Kontobevollmächtigte, die Transaktionen durchführen und veranlassen können
  • Zusätzliche Kontobevollmächtigte, deren Benennung optional ist

Wenn Sie ein Konto beantragen, müssen Sie mindestens zwei Kontobevollmächtigte benennen. Die Anzahl der Kontobevollmächtigten ist begrenzt auf sechs Personen. Eine Ausnahme bilden Prüferkonten; bei diesem Kontotyp kann nur ein Kontobevollmächtigter benannt werden.

Darüber hinaus können Kontoinhaber bis zu vier sogenannte zusätzliche Kontobevollmächtigte benennen. Ist mindestens ein zusätzlicher Kontobevollmächtigter bei einem Konto eingerichtet, muss eine Transaktion, die ein Kontobevollmächtigter vorgeschlagen hat, von einem zusätzlichen Kontobevollmächtigten bestätigt werden (Vier-Augen-Prinzip). Weitere Erläuterungen zu den mitunter etwas komplexen Transaktionsregeln des Unionsregisters finden Sie in der Rubrik Transaktionen.

Sie benötigen beim Benennen der Kontobevollmächtigten deren Nutzer-ID (URID). Aus diesem Grund müssen alle Personen, die erstmals als Kontobevollmächtigte oder zusätzliche Kontobevollmächtigte benannt werden, zuvor die Schritte 1 und 2 in der Rubrik "Konto eröffnen" durchführen.

01.12.2016

Konto eröffnen

Konten, die von Deutschland verwaltet werden sollen, müssen im deutschen Teil des Unionsregisters eröffnet werden. Folgende Kontotypen können beim Beantragen eines Kontos gewählt werden:

  • Anlagenkonto
  • Luftfahrzeugbetreiberkonto
  • Personenkonto
  • Händlerkonto
  • Prüferkonto

Befindet sich die emissionshandelspflichtige Anlage in Deutschland oder ist der Luftfahrzeugbetreiber in der Verwaltungsmitgliedsstaatenliste Deutschland zugeordnet, dann muss auch das Anlagen- bzw. Luftfahrzeugbetreiberkonto im deutschen Teil des Unionsregisters eröffnet werden.

Das Nutzerhandbuch des Unionsregisters ist ausschließlich registrierten Kontobevollmächtigten zugänglich. Sie erhalten einen Link zum Nutzerhandbuch nach Ihrer erstmaligen Registrierung.

01.12.2016

Schritt 1: Registrieren beim Authentifizierungsdienst EU Login

Neue Kontobevollmächtigte müssen sich zuerst beim Authentifizierungsdienst EU Login einen Zugang anlegen.

Zum Registrieren am Unionsregister benötigen Sie:

  • Nutzername und Passwort (frei gewählt)
  • eine E-Mail-Adresse (eigentliches Identifizierungsmerkmal)
  • Mobilfunknummer (für die Zwei-Faktor-Authentifizierung am Unionsregister)

Schritt 2: Erzeugen der Nutzer-ID (URID) im Unionsregister

Nach erfolgreicher Online-Registrierung beim EU Login müssen sich künftige Kontobevollmächtigte im Unionsregister eine Nutzer-ID (URID) erzeugen. Bei der erstmaligen Anmeldung am Unionsregister werden sie deshalb aufgefordert, Daten zu ihrer Person einzugeben. Das System vergibt im Anschluss die individuelle URID.

Werden Sie erstmalig als Kontobevollmächtigter benannt, prüfen wir Ihre Identität anhand der mit dem Kontoantrag schriftlich einzureichenden Unterlagen (Schritt 4). Sobald wir Sie als Kontobevollmächtigten bestätigen, schicken wir Ihnen zum Abschluss des Kontoeröffnungsprozesses per Post einen Aktivierungsschlüssel (Schritt 5), den Sie zur vollständigen Aktivierung Ihres Zugangs eingeben müssen.

Im von Deutschland verwalteten Teil des Unionsregisters können nur Nutzer mit einer deutschen URID als Kontobevollmächtigte eingesetzt werden; diese beginnen stets mit DE.

Die folgenden Anleitungen beschreiben detailliert und mit zahlreichen Screenshots das in den Schritten 1 und 2 beschriebene Vorgehen (Wir überarbeiten derzeit die Dokumente und stellen sie Ihnen schnellstmöglich in aktualisierter Form zur Verfügung.).

Schritt 3: Beantragen eines Kontos

Im Unionsregister gibt es unterschiedliche Kontotypen. Anlagenbetreiber benötigen ein Anlagenkonto, Luftfahrzeugbetreiber ein entsprechendes Luftfahrzeugbetreiberkonto. Jede natürliche oder juristische Person kann darüber hinaus Personenkonten oder Händlerkonten eröffnen. Der Unterschied zwischen den Kontotypen besteht in erster Linie darin, wie Transaktionen ausgeführt werden. Weitere Erläuterungen hierzu finden sie unter dem Punkt Transaktionen.

Bitte beachten Sie: Bevor Sie das Onlineformular zur Kontobeantragung ausfüllen, sollten Sie unbedingt das in den folgenden Dokumenten erläuterte Vorgehen beachten. Das Onlineformular des Unionsregisters lässte keine Zwischenspeicherung zu. Beginnen Sie mit dem Ausfüllen bitte erst, wenn Ihnen alle Daten vollständig vorliegen.

  • Anlagenkonto:
    Betreiber einer emissionshandelspflichtigen Anlage benötigen ein Anlagenkonto im deutschen Teil des Unionsregisters. Über dieses Konto erfolgt der Nachweis, dass die Anlage den Verpflichtungen des EU-ETS nachkommt.

  • Luftfahrzeugbetreiberkonto:
    Luftfahrzeugbetreiber, die in der Verwaltungsmitgliedsstaatenliste Deutschland zugeordnet sind, benötigen ein Luftfahrzeugbetreiberkonto im deutschen Teil des Unionsregisters. Über dieses Konto erfolgt der Nachweis, dass der Luftfahrzeugbetreiber den Verpflichtungen des EU-ETS nachkommt.

  • Personenkonten:
    Personenkonten können sowohl im Kyoto-Bereich als auch im EU-ETS-Bereich des Unionsregisters eröffnet werden. Konten im Kyoto-Bereich sind zum Beispiel notwendig, wenn aus dem CDM-Register CER an Projektbeteiligte ausgeschüttet werden. Gemäß den Kyoto-Regeln kann diese Ausschüttung nur auf Konten in nationalen Kyoto-Registern erfolgen, die dem CDM-Projekt zugestimmt haben. Auf Konten im Kyoto-Bereich können keine europäischen Berechtigungen (EUA, aEUA, siehe Berechtigungen und Kyoto-Gutschriften) gehalten werden.

  • Händlerkonten:
    Händlerkonten bieten im Gegensatz zu Personenkonten die Möglichkeit, Transaktionen ohne die 26-Stunden-Transaktionsverzögerung oder auch zu Konten vorzunehmen, die nicht auf der Liste der Vertrauenskonten stehen. Weitere Erläuterungen finden sie unter Transaktionen.

  • Prüferkonten:
    Prüferkonten dienen ausschließlich dem Zugang von Prüfstellen zum Unionsregister. Auf diesen Konten können keine Berechtigungen oder Kyoto-Gutschriften gehalten werden. Nur akkreditierte Prüfstellen können ein Konto im deutschen Teil des Unionsregisters eröffnen. Anlagen- oder Luftfahrzeugbetreiber müssen ihrem Konto eine Prüfstelle zuordnen. Diese Zuordnung muss dann von der Prüfstelle oder deren Kontobevollmächtigten im Unionsregister bestätigt werden. Erst wenn dies erfolgt ist, kann die Prüfstelle bei den entsprechenden Anlagen- und Luftfahrzeugbetreiberkonten die geprüften Emissionen im Unionsregister eintragen beziehungsweise bestätigen.

Schritt 4: Übersenden des Kontoantrags und der Nachweisdokumente

Zum Abschluss der Onlinebeantragung des Kontos wird vom Unionsregister an die angegebenen E-Mail-Adressen der Kontobevollmächtigten eine PDF-Datei geschickt, die die Angaben des Antrags enthält. Die Datei ist uns zusammen mit den erforderlichen Nachweisen zuzusenden. Das Übersenden erfolgt elektronisch über die Virtuelle Poststelle (VPS). Alternativ kann für Personen- und Händlerkonten die PDF-Datei per Briefpost an uns gesendet werden. Beachten Sie bitte, dass der Ausdruck rechtsverbindlich von den vertretungsberechtigten Personen unterzeichnet wird.

Schritt 5: Eingabe des Aktivierungsschlüssels

Nachdem die Kontobevollmächtigten benannt wurden und die Kontoantragsunterlagen uns vollständig vorliegen, prüfen wir die Identität der Kontobevollmächtigten. Ist diese Prüfung erfolgreich, erhalten die Kontobevollmächtigten per Post einen Aktivierungsschlüssel, den sie bei der Anmeldung am Unionsregister eintragen müssen.

Danach sind die Kontobevollmächtigten vollständig aktiviert und haben Zugang zum eröffneten Konto.

Das Überprüfen der Identität sowie die Eingabe des Aktivierungsschlüssels sind nur bei der erstmaligen Aktivierung des Nutzers bezogen auf seine URID notwendig. Wird der Nutzer für weitere Konten als Kontobevollmächtigter benannt, sollte deshalb dieselbe URID wie bei der Onlinebeantragung verwendet werden. Die URID sowie der Aktivierungsschlüssel sind nur für den Bereich eines Mitgliedstaats gültig. Im Gegensatz dazu ist der Zugang beim EU Login auch in von anderen Mitgliedstaaten verwalteten Bereichen des Unionsregisters verwendbar.

Der Aktivierungsschlüssel kann nach der Anmeldung direkt auf der Startseite des Unionsregisters über den Link „Aktivierungsschlüssel eingeben" eingegeben werden.

  • Zum Login am Unionsregister ist stets der Weg über die Startseite des Unionsregisters zu wählen.
  • Der direkte Link zur Startseite des EU-Logins ist notwendig, um Daten beim EU-Login (wie Mobilfunknummer oder E-Mailadresse) aktualisieren zu können.

Startseite des Unionsregisters (deutscher Teil)

Startseite des EU Login

Jährliche Bestätigung der Kontoangaben

Gemäß der Registerverordnung (EU) 389/2013, Artikel 25 Absatz 1 müssen die Kontoinhaber zum Jahresende bestätigen, dass sämtliche Kontoangaben „vollständig, aktuell, richtig und exakt“ sind. Dies gilt sowohl für EU-100er-Konten als auch für DE-121er-Konten, d.h. für Anlagen-, Luftfahrzeugbetreiber, Personen-, Händler- und Prüferkonten.

Bitte verwenden Sie für die jährliche Bestätigung das folgende Formular. Sofern die Konten den selben Kontoinhaber haben, können Sie auch mehrere Konten eintragen.

Bestätigungen für das laufende Jahr werden vom 01.10. bis 31.12. akzeptiert. Angaben für Konten, die nach dem 01.10. eröffnet wurden, müssen erst im nächsten Jahr bestätigt werden.

Bitte bedenken Sie, dass eine fehlende Bestätigung zur Kontosperrung führen kann.

01.12.2016

Betreiberwechsel

Wechselt der Anlagenbetreiber müssen der bisherige und der neue Betreiber den Übergang unverzüglich der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) anzeigen und dabei die nachfolgend genannten Unterlagen einreichen:

  • Ein Schreiben, in dem der DEHSt der Betreiberwechsel angezeigt wird
  • Eine gemeinsame Übernahmeerklärung unterzeichnet von den vertretungsberechtigten Personen des bisherigen und des neuen Betreibers
  • Einen aktuellen Handelsregisterauszug des neuen Betreibers, sofern dieser der DEHSt nicht bereits vorliegt
  • Ein ausgefülltes Formular „Datenerhebung für die Umschreibung eines Anlagenbetreiberkontos bei Betreiberwechsel“ unter Beachtung der Hinweise zum Ausfüllen und Übersenden des Formulars

Nach Prüfung der eingegangenen Unterlagen wird die DEHSt gegebenenfalls für den bisherigen Betreiber ein Personenkonto einrichten, auf das die auf seinem Konto vorhandenen Zertifikate übertragen werden. Anschließend wird das Anlagenbetreiberkonto auf den neuen Betreiber umgeschrieben.

Bei Betreiberwechseln obliegt es den Betreibern, Regelungen bezüglich der Übertragung von bereits ausgegebenen Emissionsberechtigungen untereinander und entsprechende Verfügungen im Emissionshandelsregister zu treffen.

Der neue Betreiber erhält die zukünftigen Ausgaben und ist für die Erfüllung der Abgabeverpflichtung verantwortlich.

01.12.2016

Kontokennungen

Die Systematik der Kontokennungen im Unionsregister weicht von der anderer Kyoto-Register außerhalb des Unionsregisters ab. Im Unionsregister bestehen die Kontokennungen sowohl von Konten im EU-ETS-Bereich als auch im Kyoto-Bereich aus verschiedenen Elementen. Die folgende Darstellung zeigt Ihnen die Unterschiede der Systematiken:

01.12.2016

Kontogebühren

Für Personen- und Händlerkonten beträgt die Kontogebühr 400 Euro für die laufende Handelsperiode (2013-2020). Weitere Kontoführungsgebühren fallen nicht an.

Transaktionen (auch auf Konten anderer Register) sind kostenlos.

01.12.2016

Konto schließen

Das Schließen eines Personen- oder Händlerkontos kann jederzeit online im Unionsregister beantragt werden, sofern sich keine Zertifikate auf dem Konto befinden. Der Kontobevollmächtigte klickt in der Kontoansicht in der Spalte "Aktionen" des zu schließenden Kontos auf „Schließen“ und anschließend auf „Kontoschließung bestätigen“. Danach wird eine Antragsnummer (identifier) angezeigt, die zusammen mit der Kontokennung und dem Namen des Kontoinhabers in das Formular "Antrag auf Kontoschließung" einzutragen ist.

Sie haben zwei Möglichkeiten, den ausgefüllten Kontoschließungsantrag an uns zu übermitteln:

  • Versenden über die Virtuelle Poststelle (VPS)
  • Versenden per Briefpost (Bitte beachten Sie, dass die Druckversion des Antrags durch die vertretungsberechtigte Personen des Kontoinhabers unterzeichnet ist.)

Die Kontoschließung wird erst wirksam, wenn unsere Registerverwaltung diese bestätigt hat. Abschließend informiert das Unionsregister die Kontobevollmächtigten über die abgeschlossene Kontoschließung per E-Mail. Diese enthält die Antragsnummer (identifier).

Zusätzliche Kontobevollmächtigte können keine Kontoschließung beantragen.

01.12.2016

Online Services