Deutsche Emissionshandelsstelle

Was ist der Emissionshandel?

Die Deutsche-Emissions-Handels-Stelle kümmert sich um den Emissionshandel in Deutschland.

Die Deutsche-Emissions-Handels-Stelle gibt es seit dem Jahr 2005.

Sie wird oft kurz DEHSt genannt.

Die DEHSt ist ein Teil vom Umwelt-Bundes-Amt.

Die DEHSt ist in der Stadt Berlin.

In der DEHSt arbeiten insgesamt 160 Menschen.

Michael Angrick leitet die DEHSt seit dem Jahr 2015.

Unsere Aufgaben

Der Emissions-Handel soll das Klima schützen.

Er wurde in Europa erfunden.

Schädliche Gase sind schlecht für unser Klima.

Sie sollen nicht mehr in die Luft gelangen.

Für den Ausstoß werden Rechte vergeben.

Der Emissions-Handel ist der Handel mit Rechten.

Wer mit Gasen arbeitet, muss dafür bezahlen.

Die Deutsche Emissions-Handels-Stelle bestimmt, wer handeln darf.

Informationen zu den Internet-Seiten von der DEHSt in Leichter Sprache

Hier erklären wir Ihnen, wie die Internet-Seite funktioniert.

Start

Auf der ersten Seite gibt es Neuigkeiten.

Im Glossar stehen schwierige Wörter.

Diese Wörter werden hier erklärt.

Damit alle unsere Informationen auf der Website verstehen.

Kontakt

Hier können Sie Fragen an unseren Kunden-Service stellen.

Oder den Kunden-Service anrufen.

Presse

Diese Seite ist für Journalisten.

Die Journalisten finden hier Informationen.

Damit können sie über den Emissionshandel berichten.

Zum Beispiel in der Zeitung.

Oder im Fernsehen.

Suche

Sie können die Suche benutzen.

In das Feld rechts oben können Sie eintippen, was Sie suchen.

Zum Beispiel das Wort Anlagenbetreiber.

Oft wird dann ein Wort vorgeschlagen.

Sie können es anklicken.

Oder Sie klicken gleich auf die kleine Lupe rechts neben dem Suchfeld.

Online Services