Deutsche Emissionshandelsstelle

Glossar

Deutschsprachiges Glossar

Globale Erwärmung

Globale Erwärmung bezeichnet eine Klimaveränderung, die durch den Anstieg der Durchschnittstemperaturen an der Erdoberfläche und der Meere hervorgerufen wird. Ursache des Temperaturanstiegs ist die Verstärkung des natürlichen Treibhauseffektes vor allem durch den vermehrten Ausstoß von Treibhausgasen wie Kohlendioxid (CO2). CO2 wird in großem Maße bei der Verbrennung fossiler Energieträger freigesetzt. Die Anreicherung von Treibhausgasen in der Atmosphäre verhindert, dass Wärmestrahlungen der Erde in das Weltall entweichen können.

Alternativ

Glocke

Ein sogenannter Glockenantrag bot Anlagen in der 1. Handelsperiode die Möglichkeit, sich nach § 25 Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz (TEHG) zu so genannten "Glocken" zusammenzuschließen um eine gemeinsame Emissionsberichterstattung durchzuführen. Die Glocke ist dem Pooling ähnlich. Das Pooling dient jedoch dem gemeinsamen Handel mit Emissionsberechtigungen. Die Glocke ist zwar ebenfalls ein solcher Zusammenschluss, allerdings zum Zweck der gemeinsamen administrativen Abwicklung.
Für die 2. Handelsperiode ist die Möglichkeit für Glockenanträge nicht vorgesehen.

Alternativ

Grandfathering

Variante der Allokation: Ausstattung mit Emissionszertifikaten auf Basis historischer Daten.

Alternativ

Online Services